Kategorien
Beliebt Lernen Produktivität

BESTE Einstellungen für Anki 2022 | Anki optimieren

In diesem Beitrag schauen wir uns die besten Einstellungen für Anki im Jahr 2022 an. Ich zeige dir, wie du sie nutzen kannst, um deinen Lernerfolg in Anki aufs nächste Level zu heben.

So kannst du deine Anki Einstellungen optimieren: Hier geht’s zum Video!

Du willst die besten Anki-Einstellungen 2022 nutzen und so effektiv lernen wie möglich? Dann bist du hier richtig! Schön, dass du da bist. Mein Name ist Lasse. Ich bin Psychologiestudent*in an der Universität des Saarlandes und ich mache Blogposts und Videos, wie man glücklicher, bewusster und produktiver leben kann.

Wenn du neu hier bist, abonniere gerne meinen YouTube-Kanal und melde dich für die Sonntagsschnipsel an und finde jeden Sonntag Motivation und Inspiration in deinem Postfach.

Active Recall, auch aktives Testen genannt, ist eine der effektivsten Lernmethoden der Welt. Je nachdem, was du studierst und wie dein spezifischer Lernkontext aussieht, stehen die Chancen gut, dass du mit Active Recall deinen Lernerfolg aufs nächste Level bringen kannst.

Anki ist eine extrem beliebte und meiner Meinung nach die beste App, um Active Recall in deinen Lernprozess einzubinden.

Anki - die beste App um mit Active Recall zu lernen. Portrait von Lasse Schock mit Anki Logo auf der rechten Seite
Anki – die beste App um mit Active Recall zu lernen.

Für die besten Anki-Einstellungen öffne die Anki App und gehe in die Einstellungen. In Anki gibt es zwei Einstellungsmenüs, lass dich davon nicht verwirren. Es gibt einmal generelle Einstellung und dann gibt es noch auf Decks und aufs Lernen bezogene Einstellungen. Dazu aber später mehr.

Generelle Einstellungen

Screenshot vom generellen Einstellungsmenü, Tab "Einfach" in Anki

Wir gehen zuerst in die generellen Einstellungen.

Wie kommst du am Mac in die Einstellungen? Du drückst einfach Command
und die Komma-Tasten (CMD + ,). Das funktioniert am Mac übrigens in fast allen Programmen.

Unter Windows ist das je nach App anders geregelt, oft kommst du da aber mit ctrl + P oder ctrl + , in die Einstellungen.

Wenn du zu den Leuten gehörst, die gerne den Nachtmodus am Rechner nutzen, um die Augen zu schonen, dann kannst du den hier aktivieren. Nach einem Neustart befindet sich Anki im Dunkelmodus.

Dann haben wir noch eine Einstellung, die festlegt, wenn du neue Karteikarten erstellst, wo die am besten landen sollen. Ich habe das auch hier auf der Standardeinstellung stehen. Beim Hinzufügen lasse ich sozusagen den aktuellen Stapel als Standard. Das heißt, ich klicke auf den Stapel, klicke danach Karteikarten hinzufügen und schon landen die neuen Karten im richtigen Stapel. Und das war schon mal der erste Reiter.

Weiter gehts im Reiter „neu planen“ und hier kommt schon mal der erste richtig große und wichtige Punkt: Wann beginnt ein neuer Tag für Anki?

Screenshot vom Menü "Neu Planen" in Anki
Einstellen, wann in Anki ein neuer Tag beginnt

Wenn du eher eine Nachteule bist und auch gern mal bis spät in die Nacht hinein lernst, dann ist diese Einstellung besonders wichtig für dich. Glücklicherweise haben die Entwickler*innen von Anki berücksichtigt, dass es Leute wie uns gibt. Ansonsten hättest du Punkt Mitternacht die Karten für den nächsten Tag auf deinem Lernstapel. Ich habe das auf 6:00 Uhr morgens eingestellt. Selbst die spätesten Late-Night-Sessions mit Pomodoro Timer gehen höchstens bis drei oder 4:00 Uhr – nie bin ich bis 6:00 Uhr wach geblieben um zu lernen.

Einstellungen fürs Lernen in Anki

Die Einstellungen, die aber wirklich interessant sind, sind die, wenn du auf das Zahnrad neben einem Deck klickst und auf Optionen gehst. Diese Einstellungen treffen auf alle Karteikarten zu und nicht nur auf ein Deck, das ist ein bisschen irreführend.

visuelle Demonstration wie man die lernbezogenen Einstellungen in Anki öffnen kann
So kannst du algorithmus- und lernbezogene Einstellungen in Anki öffnen

Täglicher Grenzwert

Anki Einstellungen für tägliche Grenzwerte

In dieser Rubrik kannst du dir einen täglichen Grenzwert für neue Karteikarten setzen. Das macht Sinn, wenn du über Monate hinweg lernst oder wenn du einfach jemand bist, der ab und zu gern ein kleines Erfolgserlebnis verspürt. Dann kannst du sagen: „Okay, ich habe jetzt meine Karteikarten für heute abgearbeitet und ich bin durch damit“. Das ist meiner Meinung nach Typsache. Ich nehme mir entweder einen (Pomodoro)-Timer und sag mir: „Ich lerne jetzt eine halbe Stunde neue Karteikarten“ oder ich mache sie einfach komplett durch. Mich stört dieses Limit für neue Anki-Karteikarten eher, deshalb setze ich das auf unendlich, bzw. 999 neue Karten pro Tag.

Wenn ich das tue, schlägt Anki vor, ich soll auch die maximalen Wiederholungen pro Tag anpassen (um den Faktor 10 erhöhen). Ich setze die Grenzwerte daher auf einen sehr hohen Wert, sodass sie mir quasi nicht im Weg stehen.

Neue Karten

Anki Einstellungen für neue Karten

Kommen wir zur Rubrik mit den neuen Karten. Hier findest du die Einstellungen für die optimalen Lernstufen in Anki. Die Werte habe ich nicht mehr auf den Standardeinstellungen stehen, sondern tatsächlich ein bisschen anders.

Wenn ich auf noch mal drücke, kommt die Karte in zehn Minuten wieder. Und wenn ich auf gut drücke, möchte ich sie aber erst in einem Tag wieder sehen. Wenn die Karteikarte am nächsten Tag immer noch gut und richtig beantwortet wurde, dann möchte ich sie erst in drei Tagen wieder haben. Das erlaubt mir einfach, die Karteikarten ein bisschen schneller zu lernen. Und wenn ich über ein bisschen längeren Zeitraum als kurz vor knapp lerne, sind das meiner Meinung nach die optimalen Einstellungen.

Das Intervall für den Aufstieg setze ich auf 7 Tage und das Intervall für einfache Karten setze ich auf 10 Tage.

Wichtig ist auch, dass du festlegst, wie du mit deinen Anki Karteikarten lernen möchtest:

  1. Möchtest du, dass deine Karteikarten, die du zuerst erstellt hast, möglichst quasi als Erstes auch getestet werden, was aus einer Spaced Repetition Perspektive ziemlich viel Sinn macht?
  2. Oder möchtest du komplett zufälliges Lernen, was aus einer Interleaving Perspektive ziemlich viel Sinn macht?

Hier gibt es kein Richtig und Falsch. Schau, was für dich am besten funktioniert.

Der Grundsatz, vor dem Erstellen und Lernen mit Karteikarten ein solides Grundverständnis für das Thema zu haben, gilt aber auch hier. Dabei kann dir Active Reading und als Konzentrationshilfe ein Pomodoro-Timer helfen.

Wie auch hier schon im Tab steht, gelten diese Settings immer nur für neue Karten. Bestehende Karten und die Intervalle bestehender Karten werden nicht verändert. Dafür müsstest du dir dann eine benutzerdefinierte Lernsession erstellen und aktivieren.

Ich empfehle dir beim Lernen übrigens auch nicht auf „einfach“ zu klicken, weil du dann in der Regel Lernschritte überspringst. Selbst wenn du eine Karteikarte als einfach empfindest, drücke auf „gut“. Nur weil etwas jetzt einfach zu erinnern ist, heißt das auch nicht, dass es später einfach zu erinnern sein wird. Das nennt sich Stability Bias und da möchtest du nicht drauf reinfallen. So – und jetzt gehts weiter.

Fehlschläge

Anki Einstellungen für Fehlschläge

In der Fehlschläge-Rubrik gehts weiter. Die Schritte für das erneute Lernen liegen bei zehn Minuten, das Mindestintervall bei einer Minute, der Grenzwert für Lernbremsen bei acht Minuten. Die Aktion für Lernbremsen habe ich verändert. Wenn ich eine Karteikarte immer und immer wieder falsch habe, dann wird die Karte ausgesetzt. Ich kann mir die ausgesetzten Karten später anschauen und noch mal ganz in Ruhe pauken.

Timer

Anki Einstellungen für deinen Timer

Kommen wir zum Timer. Du hast die Möglichkeit, in Anki einen Timer zu aktivieren und zu sagen: „Nach soundsoviel Sekunden geh automatisch zur nächsten Karte über“ – Ich nutze diese Funktion manchmal, um mich motiviert zu halten und das Gelernte auf spielerische Weise abzufragen. Die Zeitanzeige motiviert mich dabei konzentriert bei der Sache zu bleiben.

Ich finde einen 60-Sekunden-Timer für manche Fragen/Karteikarten etwas kurz. Gerade wenn es komplexere Zusammenhänge sind, die ich erklären möchte. In den Anki-Einstellungen habe ich deshalb die „Maxiale Zeit zum Antworten“ auf 180 Sekunden gestellt. Die ganzen Einstellungen auf der rechten Seite kannst du unverändert stehen lassen.

Erweiterte Einstellungen

Sonstige Anki Einstellungen

Die anfängliche Leichtigkeit bei 2,5, den Leichtigkeitsbonus bei 1,3, den Intervallmodifikator bei 1,0. Das Intervall für schwer bei 1,2 und der für ein neues Intervall liegt bei null. Das heißt, es wird kein Multiplikator angewendet auf diesen Wert.

So, jetzt hast du die besten Settings für Anki 2022 eingestellt und optimiert, wo es nur geht. Klicke noch auf Speichern und schon kann’s mit dem Lernen mit Active Recall und digitalen Karteikarten in Anki losgehen.

Wichtig: Überprüfe, inwiefern meine Einstellungen für dich funktionieren und passe sie ggf. auf deine Bedürfnisse an. Das Wichtigste ist, dass du möglichst jeden Tag lernst, dann kommt alles auch gut in deinem Langzeitgedächtnis an. So wird langfristiges Lernen mit etwas Disziplin zum Kinderspiel.

Ich freue mich, dich als Leser*in gewonnen zu haben. Schau dir auch gerne meinen Blogpost zu den wissenschaftlichen Grundlagen von Active Recall an.

Du kannst gerne meine Kaffeekasse etwas füllen und so meine Arbeit unterstützen. Kaffee ist Leben, wie wir alle wissen.

Dein Lasse

Gib mir einen Kaffee aus
32 Leute haben schon Kaffee geschenkt!

23 Antworten auf „BESTE Einstellungen für Anki 2022 | Anki optimieren“

Super Anleitung. Vieles habe ich genauso. Vielen Dank für die Mühe.

Ich hätte eine Frage zum Timer. Egal was ich dort einstelle, Anki springt nicht zur nächsten Karte. Der Timer wird einfach rot und bleibt stehen. Habe ich etwas übersehen?

Hi Harun, danke für dein Feedback, darüber freue ich mich sehr! 🙂
Die Timer Funktion von Anki ist relativ eingeschränkt, tatsächlich gibt es keinen Ton oder Sprung zur nächsten Karte. Vielmehr dient es mir als Motivationshilfe, dabei zu bleiben und mich nicht ablenken zu lassen.

Diese Anki Erweiterung könnte das sein, was du suchst: https://ankiweb.net/shared/info/1046608507

Hat dir meine Antwort weitergeholfen?

Super, vielen Dank für die Rückmeldung. Wusste nicht, dass es so viele Addons noch gibt. Bin neu dabei.

Mir geht es eher darum, dass ich zum Beispiel 3 Stunden lerne und Anki anzeigt, dass ich nur 42min gelernt habe. Ich vermute halt, dass es daran liegt, dass Anki den Timer nach 1min nicht mehr weiter zählt und nur diese Minute zur Lernzeit berechnet.

Hallo Lasse 🙂
Ich würde mir Anki gerne auf mein Iphone laden, damit ich von überall lernen kann (habe bereits die Web Version) und wollte mal fragen wie viel Speicherplatz die App denn braucht? Müsste ja ziemlich viel sein oder nicht?
Liebe Grüße

Hallo Natalie, danke für die Frage. Die App verbraucht ca. 34mb + dir Karteikarten, die du erstellst / synchronisierst. I’m laufe der letzten Jahre sind da bei mir 850mb zusammengekommen. Liebe Grüße und viel Erfolg beim Lernen 📚

Hi!
Wenn man bei Anki eine Karte hat die man nur noch jeden Monat einmal anschauen muss und dann aber die Karte wiederholen will. Wird dann mit dem „Neues Intervall“ 0.00 Modifikator der Fortschritt zurückgesetzt? Wenn ja würde es nicht mehr Sinn machen diesen auf z.B. 0.50 einzustellen, sodass man nicht seinen gesamten Fortschritt verliert?
Danke!

Hi AnkiFan 🙂 Ja, das ist korrekt. Danke für deinen Kommentar – du kannst das Intervall auf einen hörenden wert als 0 setzen, damit der Algorithmus nicht wieder von vorne anfängt. Ein anderer User schlug ein Intervall von 0,2 vor, so dass 20% des Lernerfolges hängen bleiben. Ich bevorzuge 0, damit die Infos langfristig dann sicher sitzen. Mach das gerne so, wie es für dich am besten passt.

Hi, danke für den Artikel.

Kennst Du zufällig eine Erweiterung, womit man die Parameter für das Benutzerdefinierte Lernen (d.h. einschließlich des Suchfilters) speichern und z.B. am nächsten Tag wieder für einen neu erstellten Stapel nutzen kann?

Hey,

ich habe es vielleicht überlesen, aber wie hast du eingestellt, dass dir deine „roten“ Karten (also die, die man falsch beantwortet hat) neben dem Stapel angezeigt werden? 🙂
Bei mir stehen dort nur die to review cards (grün) und new cards (blau) – ich würde mich über eine Antwort freuen!

Hi Vanessa, danke für deine Frage. Ich hab mir das Anki-Addon mal angeschaut und gerade auch im Code keine Möglichkeit gesehen, das Limit unkompliziert aufzuheben. Vielleicht lässt du einfach ein paar Antworten aus? Im Anki Hilfebereich wird empfohlen, aus Multiple Choice Fragen einfache Frage-Antwort-Karteikarten zu machen (oder du begrenzt dich auf die 5 wichtigsten Multiple Choice Antworten?). Alternativ kannst du natürlich auch eine Anki-Karteikarte im Standardformat erstellen und „manuelles“ Multiple Choice machen. Also einfach Textbasiert und die korrekte Auswahlmöglichkeit als Buchstabe auf der Antwortseite schreiben. Oder du nutzt Screenshots deiner Multiple Choice Frage 🙂 Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.
Liebe Grüße
Lasse

Hey 🙂
Ich habe einen Oberstapel und darunter zwei Unterstapel. Von beiden würde ich gerne pro Tag 10 neue KK lernen. Ich bekomme das leider einfach nicht eingestellt, kannst du mir da zufällig helfen? Ich kann nur einstellen, dass ich 20 neue KK pro Tag lernen kann, aber die Unterstapel dann nicht auf 10 begrenzen.

LG 🙂

Hallo Lea, vielen Dank für deinen Kommentar. Meines Wissens nach gibt es nicht die Möglichkeit, einen Maximalwert pro Stapel anzulegen. Ich habe in solchen Fällen dann einfach manuell geschaut (unten wird einem ja der Fortschritt angezeigt) und die „ersten“ 10 gemacht. Ich hoffe, das hilft dir weiter. Liebe Grüße Lasse 🙂

Hi, ich bin gerade dabei mir Anki einzurichten. Irgendwie kriege ich es aber nicht hin, dass meine Anki Karten linksbündig bleiben. Nutzen ich ein falsches Ad-On oder woran könnte das wohl liegen?

Liebe Grüße

Hallo Lasse,
zunächst vielen Dank für den Aufwand und Deine Liebe, die Du investierst, um uns Anki näher zu bringen!
Ich habe eine recht technische Frage, die ich mir selbst leider nicht beantworten kann. Wenn ich eine nummerierte Aufzählung erstelle und dabei Unterebenen erstellen will, also Gliederungspunkte einrücken will, dann möchte ich die Unterebenen mit anderen Nummerierungszeichen beginnen. Also so:
Ebene 1: A., B., C.
Ebene 2: 1., 2., 3.
Ebene 3: a., b., c.
Es würde mich sehr weiterbringen, wenn Du mir helfen könntest.
Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße
Andi

Hi Andi, zunächst dir Danke für deine Wertschätzung und Geduld. Ich mache das aktuell manuell, wenn ich solche Listen vor mir habe (bzw. füge die i.d.R. als Screenshot ein). Ein Plugin, was dir das Formatieren von Listen erleichtert, ist mir nicht bekannt. Am ehesten ist vielleicht „Cloze Overlapper“ für dich interessant. Hier kannst du fündig werden: https://ankiweb.net/shared/addons/2.1

Hey Lasse,

danke für deine tollen YT Videos. Diese helfen mir aktuell sehr gut weiter.
Ich habe Anki genau nach dieser Anleitung eingestellt.
Neue Karten „Lernstufen“ 10m 1d 3d
Nur macht Anki das irgendwie nicht.
Ich habe erst die Einstellungen getroffen, dann die Karten angelegt.
Am 08.01. angelegt und das erste mal auf „gut“ geklickt +1d
Heute, 09.01. wird mir die Karte wieder angezeigt (soll sie ja auch) und wenn ich wieder auf „gut“ klicke, steht wieder +1d. Dort sollte doch 3d stehen, wie eingestellt.
Auch in der Kartenverwaltung steht das Datum für morgen 10.01. drinnen, statt 12.01.
Was mache ich falsch oder habe ich etwas falsch verstanden?

Danke für deinen Support und deine Videos. Bist ein sehr sympathischer Mensch, gucke ich gerne…

Hi Andreas,

danke für die Blumen 🙂

Du hast die Einstellungen für die Lernstufen möglicherweise falsch verstanden. In Anki werden Karten, die als „gut“ bewertet werden, für den nächsten Lernzyklus geplant. Die Einstellungen für die Lernstufen geben an, wie lange nach dem ersten Durchgang einer Karte bis zum nächsten wiederholten Durchgang gewartet werden soll. Wenn Du beispielsweise die Einstellungen 10 Minuten, 1 Tag und 3 Tage hast, bedeutet dies, dass Karten, die als „gut“ bewertet werden, in 10 Minuten wiederholt werden, Karten, die als „sehr gut“ bewertet werden, in 1 Tag wiederholt werden und Karten, die als „ausgezeichnet“ bewertet werden, in 3 Tagen wiederholt werden.

Es ist möglich, dass Du in den Einstellungen des Decks eine Option aktiviert hast, die die Lernstufen überschreibt. Überprüfe in den Einstellungen des Decks, ob die Option „Karten wiederholen, wenn sie fällig sind“ aktiviert ist. Wenn diese Option deaktiviert ist, werden Karten immer zum festgelegten Zeitpunkt wiederholt, egal ob Du sie korrekt bewertet hast oder nicht.

Lass mich wissen, wenn du noch weitere Fragen hast.
Liebe Grüße
Lasse

Hallo Lasse,

unabhängig davon, dass ich die Einstellungen nicht finde, jetzt zeigt es mir auch die „3d“ an…
Somit alles gut.
Danke für deinen Support

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner